Weihnachtspost

Sonntag, Dezember 13, 2015

Hallo, ihr Lieben *_*
Nachdem ich nun heute schon meine Probeklausur geschrieben habe, in deutsch, mein Religionsreferat zumindest schon zum Teil fertig habe, jedoch meine Hausaufgaben noch nicht einmal angefangen habe, wende ich mich trotzdem jetzt den schönen Dingen des Lebens zu..... Ja, ich meine tatsächlich das Bloggen.

Heute möchte ich euch eine Tradition vorstellen, die bestimmt viele neben meiner Familie und mir auch so machen: Die Weihnachtspost.



Die meisten Familien die ich kenne, schicken an Weihnachten Karten an ihre Freunde und Familie. Sei es ein schickes Motiv, das man in der Stadt gekauft hat, ein Landschaftsbild oder eines von der Familie, auf das man hinten dann den text schreibt. Alles ist erlaubt!
Manche schreiben diese Briefe per Hand (sie haben meine größte Bewunderung, denn das ist wriklich sehr viel Arbeit, ab einer gewissen Anzahl von Briefen), während andere lieber tippen.



Man kann einen kurzen Gruß schreiben und den Freunden und der Familie ein schönes Weihnachtsfest wünschen oder man schreibt eine längere Karte und erzählt von seinem mehr oder weniger erfolgreichen Jahr. Ich freue mich immer besonders über die Karten, auf denen ein Foto vorne drauf ist, das entweder die Familie zeigt, oder eben sich selbst. Irgendetwas selbst gemachtes - ihr wisst ja, das ist total mein Ding ;)



In jedem Fall hofft man natürlich viele Weihnachtskarten zu bekommen. Am liebsten natürlich von denen, an die man selbst etwas verschickt hat.
Wir haben immer eine ganze Fensterbank, auf der wir in der Vorweihnachtszeit alle Karten, die wir bekommen aufstellen. Die schönsten natürlich nach vorne *_*



Meine Familie hat dieses Jahr einen sehr dicken Weihnachtsbrief verschickt. Der war leider auch nicht mit viel Arbeit per Hand geschrieben sondern einfach am Computer getippt, denn bei 45 Karten ist das doch ein bisschen viel Arbeit. Besonders wenn man bedenkt, dass es pro Brief 2 beidseitig bedruckte Blätter sind.



Aber warum so viel Text?
Ich habe mir überlegt, dass wir dieses Jahr eine Karte schreiben (bzw. einen Brief) bei dem jedes Familienmitglied ...5 an der Zahl... sein eigenes Jahr beschreibt. Statt, dass wie üblich mein Vater das Wort in den Mund nimmt und alles mehr oder weniger richtig von unserem Jahr erzählt hat. Denn irgendjemand ist immer nicht zufrieden mit der Darstellung der Tatsachen.



Das, was dabei raus gekommen ist, fand ich wirklich super spitze, denn jeder hat etwas anderes geschrieben und alle auf ihre Weise (sogar der 7-jährige - das war eigentlich am witzigsten zu lesen) und so hat jeder einen Eindruck von unserem mehr oder weniger fröhlichen Jahr 2015...
Zwar ist das ziemlich viel Lesestoff, doch man kann ja auch nur das von den Personen lesen, die einen am meisten interessieren.

Wie findet Ihr diese Idee?
Wie schreibt ihr Eure Weihnachtskarte oder schreibt ihr überhaupt eine?


You Might Also Like

14 Kommentare

  1. Was für ein schöner Post! Ich finde die Idee, dass jedes Familienmitglied sein Jahr beschreibt wirklich toll. So bekommen die Verwandten und Freunde viele verschiedene Perspektiven zu lesen :)
    Ich selber schreibe gar keine Weihnachtspost, aber meine Mutter verschickt immer fleißig Karten.
    Bei mir findet zur Zeit eine Blogvorstellung statt. Ich freue mich wenn du dort teilnimmst! :) http://lauraskreativecke.blogspot.com/2015/12/blogvorstellung-ein-dankeschon-euch.html
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön *_* Ja, auch ich fand es eigentlich sehr interessant zu lesen, was meine Geschwister so gemacht haben und wie sie alles erlebt haben.

      Löschen
  2. Das ist eine wunderschöne, persönliche Tradition :) Habe ich vorher so noch nie gehört.
    Liebe Grüße ♡ Kristina
    TheKontemporary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön *_*
      Echt? Das wundert mich aber. Bei mir in der Gegend und im Freundeskreis machen das eigentlich alle.

      Löschen
  3. Bisher kannte ich die Tradition nur aus den USA. Habe mir aber dieses Jahr vorgenommen zumindest den weiter entfernten Freunden und Bekannten ein Kärtchen zu schicken. Denn es ist doch immer schön zu wissen, wenn jemand an dich denkt.

    Ich hoffe du bekommst selbst ein paar schöne Karten :)

    Liebe Grüße Sandra

    http://thepossiblereality.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt, in den USA gibt es diese Tradition wirklich sehr häufig und von dort bekommen wir dem entsprechend auch sehr viele Karten.

      Löschen
  4. Das ist aber eine tolle und schöne Idee, ich bekomme leider nie Weihnachtspost :/

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schreib doch selbst einfach mal ein paar Karten an deine besten Freunde, dann bekommst du scher auch welche zurück!

      Löschen
  5. Eine tolle Tradition. :)Weihnachten steht ja sowieso für Familienzeit und da passt eure Idee super rein!
    Liebe Grüße <3
    Http://dreamyya.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Ohh das ist echt süüß! Ich würde mich freuen, wenn mir sowas jmd schicken würde :D

    Hast du vllt Lust bei meiner Blogvorstellung mitzumachen? Wäre echt toll, wenn es mehr Teilnehmer geben würde :*

    LG Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke *_*
      Ja, ich freue mich auch bei jeder Karte.

      Löschen
  7. Hey,
    das ist eine unglaublich tolle Tradition, die ich echt schön finde!!
    richtig schön & andere Weihnachtstraditionen finde ich sowieso immer total interessant :)

    Ich wünsche dir noch schöne Feiertage!
    Liebste Grüße, Yasi ♥

    P.S.: * Link zu meinem Blog *

    AntwortenLöschen

Ui, ein neuer Kommentar...
Sei es Kritik, Lob oder einfach ein bisschen über Euch, ich freue mich.

Subscribe